Strepsils
 

Was tun bei Halsschmerzen?

  • Bei leichten infektiösen und entzündlichen Erkrankungen des Mund- und Rachenraumes
    • Ausreichend trinken, z.B. Wasser oder Kräuter-Tees, damit Ihr Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgt ist.
    • Vermehrt durch die Nase atmen damit die Rachenschleimhaut nicht so viel Feuchtigkeit verliert.
    • Inhalieren - Wenn Ihr Hals schmerzt und sich Ihre Nase leicht verstopft anfühlt, ist Inhalieren angenehm. Ganz einfach eine Schüssel mit heissem Wasser füllen und den Dampf einatmen. So halten Sie Ihre Schleimhäute feucht. Ein paar Tropfen ätherische Öle (z.B. Eukalyptus) wirken besonders wohltuend.
    • Regelmässig schlucken um die Rachenschleimheut zu besänftigen
    • Lutschtabletten lutschen: Strepsils Lutschtabletten können eine Hilfe bieten. Sie wirken antibakteriell (desinfizierend), schmerzlindernd und befeuchten den Rachen.
  • Bei schmerzhaften Entzündungen der Rachenschleimhaut
    • Strepsils Dolo Lutschtabletten lutschen: Sie wirken entzündungshemmend und lindern den Schmerz ohne zu betäuben. Strepsils Dolo Lutschtabletten enthalten echten Honig.

Sie sollten zum Arzt gehen, wenn:

  • Halsschmerzen länger als 3 Tage anhalten.
  • Bei schweren Halsentzündungen oder Halsschmerzen, die mit hohem Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen einhergehen.